slider-testlab
Neues Batterie-Testzentrum & Führungswechsel

Kläranlage Burg Blumenthal

Kläranlage Burg Blumenthal

AUCOTEAM unterstützt bei der Optimierung der Verfahrensprozesse im Klärwerk

AUCOTEAM konnte mit dem Wasserverband Burg in 2018 einen weiteren Neukunden gewinnen. Der Verband sichert die stabile und hochwertige Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung für rund 27.000 Einwohner und zahlreiche gewerbliche Kunden in der Region Jerichower Land in Sachsen-Anhalt.

Das Entsorgungsgebiet der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Burg-Blumenthal bedeckt eine Fläche von rund 180 km². Es erstreckt sich dabei von Niegripp im Westen bis Reesen im Osten. Die Elbe stellt die natürliche Grenze im Norden dar, die Bundesautobahn 2 begrenzt das Verbandsgebiet im Süden.

Die Abwässer von ca. 25.600 Einwohnern und den ansässigen Gewerben werden über ein weit verzweigtes, etwa 220 km langes Kanalnetz aus Freigefälleleitungen und Druckleitungen zur Reinigung nach Burg-Blumenthal transportiert.

Bereits zu Beginn des letzten Jahrhunderts wurde mit ersten Arbeiten zur Errichtung der Kanalisation in der Stadt Burg begonnen. Im Zuge des demografischen Wandels im Entsorgungsgebiet wird das Kanalnetz stets den neuen Anforderungen angepasst. Die kontinuierliche Umsetzung des Sanierungskonzeptes des Wasserverbandes Burg und die Durchführung der dafür notwendigen Investitionen bilden einen wichtigen Bestandteil der Aufgaben des Wasserverbandes. So werden Maßnahmen durchgeführt, die auch zukünftig die schadlose Abfuhr und Reinigung von Schmutzwasser gewährleisten. Hierbei unterstützt AUCOTEAM den WV Burg.

Die ersten Arbeiten auf der Kläranlage in Blumenthal begannen Mitte des Jahres 2018.

Leitsystem Burg Blumenthal

Leitsystem WinCC und Schaubild der Kläranlage

Im Zusammenhang mit den Aufbauarbeiten am neuen Datennetz des Verbandes war ein Upgrade des Leitsystems der Kläranlage, ein SIEMENS WinCC, erforderlich. Es war aber nicht nur das Leitsystem auf den aktuellen Stand zu bringen, es mussten auch alle Anlagenbilder auf die neue hohe Auflösung angepasst und ein Archivierungs- und Alarmierungssystem (ACRON und AIP von VIDEC) installiert werden. Die Projektabwicklung klappte dabei so gut, dass umgehend weitere Optimierungen in der EMSR-Technik der Kläranlage in Angriff genommen wurden.

Innerhalb der nächsten sechs Monate entwickelte sich eine vertrauensvolle und kompetente Zusammenarbeit zwischen den Experten des WV Burg und der AUCOTEAM GmbH. Alle Vorhaben werden gemeinsam besprochen und im Anschluss kurzfristig umgesetzt.

Erfolgreich umgesetzte Teilprojekte sind zum Beispiel:

  • Das Hauptpumpwerk in Burg wurde fernwirktechnisch an die Kläranlage angeschlossen.
  • In den Belebungsbecken konnten die Sauerstoff- und die Ammoniumregelung optimiert werden.
  • Bei der Schlammbehandlung wurde die Zeitsteuerung der Eindicker mittels SPS-Programmierung effektiver gestaltet.
  • Ein Führungspumpenwechsel bei Störung wurde implementiert.

Außerdem wurden durch Erweiterungen an der vorhandenen Steuerung einige neue Alarme (z. B. die Überflutung des Einlaufbereiches) realisiert.

Eine besondere Herausforderung in Blumenthal ist, dass die Schaltwarte komplett durch SIMOCODE-Steuergeräte überwacht und gesteuert wird.

So kann diese Anlage zwar automatisch betrieben werden, es wurde aber aus diesem Grund auf die Handsteuerebene verzichtet. Im elektrischen Störfall muss also sehr schnell reagiert werden, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Der deshalb eingerichtete gesicherte Fernzugriff ermöglicht bei Bedarf eine schnelle Diagnose und Programmierung der Steuergeräte durch unsere Spezialisten.

Einiges wurde bereits gemeinsam geschafft, anderes ist derzeit noch in Vorbereitung.

Einige Beispiele:

  • Die Effizienz des Hochwasserpumpwerks soll erhöht werden.
  • Weitere Pumpwerke sollen fernwirktechnisch angeschlossen werden.
  • Die Netzersatzanlage wird modernisiert.
  • Die Schlammbehandlung bedarf der Optimierung.

Mit diesen Maßnahmen wirkt der Wasserverband Burg den steigenden Kosten für die Schlammentsorgung und für die Energieversorgung entgegen.

Mittlerweile ist der Servicevertrag mit dem Wasserverband Burg zur schnellen Beseitigung von Störungen unterschrieben. In diesem Zusammenhang wurden gesicherte und geschützte Fernzugänge seitens AUCOTEAM auf das Leitsystem, die Steuerungen und die SIMOCODEs der Kläranlage Blumenthal eingerichtet.

Bisher wurden die Fernzugänge noch nicht benötigt. Aber es ist immer gut zu wissen, dass AUCOTEAM-Ingenieure im Ernstfall sofort zur Stelle sind.

Jörg Beilhack