Innovative Technologien für Ihren Erfolg

Referenzen Gebäudeautomation

Potsdamer Platz

Quartier Potsdamer Platz

Erfolgreicher Abschluss eines innovativen Auftrags im Quartiers Potsdamer Platz

Im Juli 2016 erhielt AUCOTEAM den Auftrag zur Erneuerung des Gebäudeleitsystems im Haus C3, einem Gebäude im Areal rund um den Potsdamer Platz. Eigentümer des Gebäudes ist seit Juli 2014 der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Das Projekt wurde jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Der Gebäudekomplex des Quartiers Potsdamer Platz entstand in den 1990er Jahren. Aus dieser Zeit stammen somit auch sämtliche technische Einrichtungen. Trotz guter Pflege und vorbeugender Instandhaltung ließ sich nicht vermeiden, dass es durch Alterungsprozesse im Laufe der Zeit zu häufigen Fehlfunktionen und Ausfällen der Technik kam. Hinzu kommt, dass durch fortschreitende Standardisierung und Innovation seitens der Technik-Hersteller viele Produkte abgekündigt wurden und so für die Eigentümer ein massives Ersatzteilproblem entstand. Diese und andere Gründe bewegten unseren Auftraggeber dazu, sich für eine sukzessive Erneuerung der Gebäudeautomation zu entschließen und im ersten Schritt das Gebäudeleitsystem zu erneuern.

Das Angebot der AUCOTEAM GmbH unterstützte die Vorstellungen des Eigentümers durch Einsatz von Produkten unserer Partnerfirmen COPA-DATA und WAGO, die jederzeit eine Skalierung von Umfang und Leistung zulassen. Das dadurch entstandene Umbau-Konzept, verbunden mit der Möglichkeit eines quasi-parallelen Aufbaus (und Betriebs) des neuen und alten Leitsystems, war ausschlaggebend und mitentscheidend für den Zuschlag für AUCOTEAM.

Für die Lösung der Aufgabe war es zunächst erforderlich, die vorhandene Anlagenstruktur zu analysieren, da durch den ehemaligen Eigentümer Teile der Anlagendokumentation nicht aktualisiert, unzureichend gewartet oder nur unvollständig übergeben wurden. Dabei erwies sich die über 20-jährige Erfahrung der AUCOTEAM-Ingenieure im Umgang mit der im Ursprung verbauten Technik als Meilenstein bei der Überwindung dieser ersten Hürde.

Eine weitere Herausforderung bestand in der Anbindung der proprietären Honeywell-Busprotokolle C-Bus (ControllerBus, ein Bus, über den die Honeywell-Controller verbunden werden) sowie IRC-Bus (IntegratedRoomController, ein spezielles Protokoll eigens für die Einzelraumregelung) an das Bedienungs- und Visualisierungssystem zenon® der COPA-DATA GmbH. Nach umfangreichen Recherchen und Tests wurden für die Lösung des Problems OPC-UA-Gateways favorisiert und insgesamt drei OPC-Gateways (1x C-Bus, 2x IRC-Bus) installiert, konfiguriert und in Betrieb genommen. Die Anbindung an das Visualisierungs- und Bedienungs-System erfolgt über OPC- Treiber, so dass somit sämtliche auf dem abzulösenden System dargestellten Systeme auch auf dem neuen System dargestellt werden konnten.

Über einen zusätzlichen LON-Treiber konnte zudem das vorhandene LON-Netzwerk, über das alle Rückmeldungen der im Gebäude befindlichen Brandschutzklappen erfasst werden, direkt auf dem SCADA-System dargestellt werden. Diese separate Darstellung der Brandschutz- und Entrauchungsklappen stellt zudem einen Mehrwert für den Betreiber dar, da dies in dieser Form vorher nicht vorhanden war.

Bei der Gestaltung der Visualisierung entschieden sich die Ingenieure der AUCOTEAM GmbH für eine starke Anlehnung an die Darstellung der alten Honeywell-EBI, um die Umgewöhnung für die Bediener möglichst einfach zu halten.

Der erfolgreiche Abschluss der Arbeiten zum Jahreswechsel 2016/17 bewies einmal mehr die auf Erfahrung beruhende Innovationskraft und lösungsorientierte Herangehensweise der AUCOTEAM-Ingenieure und lässt auf weitere Aufträge aus dem Umfeld des Quartiers Potsdamer Platz hoffen.