Innovative Technologien für Ihren Erfolg

Referenzen Prüfautomation

istock_000059799372

AUCOTEAM liefert Brennstand für P-VIP-Lampen

OSRAM, einer der beiden führenden Lichthersteller der Welt, ist Schlüsselkunde der AUCOTEAM GmbH. Bereits seit 20 Jahren entwickeln AUCOTEAM-Ingenieure erfolgreich Automatisierungslösungen für das Unternehmen. Der ausgelieferte Brennstand unterstützt den Hersteller bei der Absicherung der Qualität seiner P-VIP-Projektionslampen.

P-VIP-Lampen sind Quecksilber-Hochdrucklampen für den Einsatz in Videoprojektoren, Projektionsfernsehgeräten sowie anderen Projektionsanwendungen. Sie besitzen eine hohe Lichtausbeute und zeichnen sich durch eine hohe Langlebigkeit bei geringem Lichtstromverlust aus. Es gehört viel Erfahrung dazu, um Lampen dieser Qualität zu entwickeln und zu produzieren. OSRAM ist hier Experte.

Die Aufgabe

Zur Erreichung der Langlebigkeit und der hohen Lichtausbeute ist das definierte Einbrennen der Lampen erforderlich. Für diesen Vorgang hat die AUCOTEAM GmbH einen spezialisierten Brennstand entwickelt. Auf diesem Brennstand werden die Lampen unter den geforderten Parametern eingebrannt und die Messwerte für Strom und Spannung aufgezeichnet. Die Übertragung der Daten aus dem elektronischen Vorschaltgerät (EVG) erfolgt mittels einer Datenschnittstelle in die Steuerung und die Datenablage erfolgt in einer Datenbank. Die Lampe selbst ist beim Einbrennvorgang definiert zu kühlen und eine Beeinflussung mehrerer Lampen untereinander ist auszuschließen. Der Prüfstand ermöglicht die gleichzeitige Behandlung von 40 Lampen.

Der Aufbau

Brennstand für OSRAM

Brennstand für OSRAM

Der Brennstand UART-40 besitzt insgesamt 40 Lampenkammern, angeordnet in 5 Zeilen und 8 Spalten. Jede Lampenkammer besitzt eine Größe von 200 x 200 x 200 mm. Pro Lampenkammer wird eine Lampe gebrannt und geprüft. Die Lampe wird dabei in einen Lampenhalter montiert und über ein entsprechendes EVG mit elektrischer Energie versorgt. Die EVGs sind einzeln auf tauschbaren EVG-Einschüben installiert und können nach Bedarf schnell angepasst bzw. ausgetauscht werden. Die technologische Ansteuerung der Lampen (Brennen, Kühlen, Nachkühlen usw.) erfolgt in 10er Gruppen (brennschachtweise Anordnung in 2 Spalten a 5 Reihen). Die Steuerung des Brennstandes erfolgt über IPC, SPS und UART-System (SORCUS-Komponenten mit entsprechender Software). Jede Lampenkammer ist mit einem Lüfter ausgerüstet, der durch die SPS gesteuert wird (z. B. mit programmabhängiger Einschalt- und Abschaltverzögerung, Drehzahlsteuerung). Die Drehzahlsteuerung der Lüfter erfolgt zeilenweise über die SPS. Der Schaltschrank des Brennstandes ist in das Brennstandgestell integriert.

Die Lieferung

Die Auslieferung des Prüfstandes erfolgte als schlüsselfertiges System. Die Aufstellung und Inbetriebnahme beim Kunden wurde durch AUCOTEAM organisiert und durchgeführt.

Stephan Finner