Innovative Technologien für Ihren Erfolg

Referenzlösung Montageautomation

Assa Abloy Sicherheitstechnik

Prozessführungssystem für IKON

PLUTO: Produktion, Logistik und Transport Organisation

Bei laufender Produktion wurde das zwölf Jahre alte Prozessleitsystem für die Schlossmontage durch ein neues, flexibleres, sehr viel leistungsfähigeres ersetzt. Die Entscheidung, wer den Zuschlag für den Auftrag bekommt, hatten sich die Verantwortlichen bei IKON nicht leicht gemacht. Waren im Wert von 160 Tausend Euro durchlaufen täglich die Produktlinie. Da waren neben dem fachlichen Know-how vor allem absolute Zuverlässigkeit und Flexibilität gefragt.

Eckdaten zum Projekt PLUTO

  • Prozessführungssystem mit Verbindung zu 27 Steuerungen per Ethernet
  • Steuerungen auf Basis von Phoenix Contact-Automatisierungstechnik
  • Projektierung, Programmierung, Inbetriebnahme durch AUCOTEAM Experten für Computertechnik

Projektbeschreibung

Schema Porjekt PLUTO für IKON


Projekt PLUTO im Überblick

Das System NSLM (Bild links) ist eine Fließfertigung zur Abwicklung von Kundenaufträgen im Bereich der Schloss- und Schlüsselfertigung bei IKON. Bestandteile sind:

  • Transportsystem
  • Fließband
  • Arbeitsstationen:
    • Kommisionierung
    • Bearbeitung
    • Montage
    • Versand

Das Transportsystem wird von einem Leitrechner gesteuert. Dieser kommuniziert über ein Ethernet mit vielen Steuerungen (Zellrechner), die an den einzelnen Arbeitsstationen montiert sind. Diese Zellrechner sind sowohl verantwortlich für das Lesen der Behälternummer und das Aussteuern der Behälter an den notwendigen Stationen, als auch für die Überwachung des Füllstandes der zugehörigen Station und damit für die rechtzeitige Erkennung von Bearbeitungsstaus. An einigen Aussteuerpunkten werden Maschinen mit Fertigungsdaten versorgt. Diese Daten werden aus den Auftragsdaten separiert und auf einem Server unter der Behälter- oder Auftragsnummer abgelegt. Auftragsdaten werden dem Leitrechner in regelmäßigen Abständen von einem zentralen ERP-System als sequentielle Dateien übergeben. Nach der Bearbeitung werden die Behälter von Hand auf das Transportsystem zurückgestellt.

Das neue Leitsystem wird in zwei Phasen realisiert. Nach der Ablösung des alten Systems werden in einem zweiten Schritt mit der Einführung eines neuen ERP-Systems weitere Ergänzungen erforderlich sein.