Innovative Technologien für Ihren Erfolg

Referenzlösungen für die Energiewirtschaft

envia-THERM-Konfigurator

SRL-Managementsystem für Energieversorger

AUCOTEAM befähigt Energieerzeuger zur Erbringung von Sekundärregelleistung (SRL)

Die gravierenden Änderungen in den letzten Jahren, v.a. die Entflechtung von Energieerzeugung und -verteilung, ließen einen neuen Markt für elektrische Energie entstehen. Die Betreiber der Energieübertragungsnetze (ÜNB) haben für einen stabilen Betrieb der Netze Sorge zu tragen, indem sie Systemdienstleistungen wie Frequenz- und Spannungshaltung erbringen. Dazu müssen die ÜNB sogenannte Regelenergie bereitstellen, die sie sich in diskriminierungsfreien Ausschreibungsverfahren am liberalisierten Markt beschaffen.

Mit dem Beschluss der Bundesnetzagentur zur Ausschreibung von Sekundärregel-energie (SRL) wurden Mindestangebotsgrößen und Ausschreibungszeiträume so verändert, dass auch Betreiber von kleineren Elektroenergie-Erzeugungsanlagen  – Biomassekraftwerke, Gas- und Dampfkraftwerke (GuD) oder Blockheizkraftwerke (BHKW) – Regelleistung anbieten können. Besonders flexible Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung können durch Verkauf von Regelleistung einen zusätzlichen wirtschaftlichen Erfolg erzielen. Kleinere Energieerzeuger können sich zu einem „virtuellen Kraftwerk“ zusammenschließen (Poolung) und am Markt als gemeinsamer Bieter von Sekundärregelleistung auftreten.

AUCOTEAM entwickelt SRL-Managementsystem

Mit dem von der AUCOTEAM GmbH entwickelten System können nicht nur eigene Kraftwerke zur Erbringung von Sekundärregelleistung herangezogen werden. Durch Integration weiterer Erzeugereinheiten lässt sich auch die Regelenergie potentieller Partner vermarkten. Die örtlich verteilten Kraftwerke verfügen über eine Leistung im dreistelligen Megawattbereich. Ein Teil wird künftig dem ÜNB 50Hertz Transmission GmbH als SRL auf Anforderung zur Verfügung gestellt.
Das redundant ausgelegte SRL-Managementsystem ist an verschiedenen Standorten installiert und arbeitet im Hot-Standby-Betrieb. Es besteht aus zwei SRL-Datenkonzentratoren auf Basis des skalierbaren und modularen UNIDAS-Konzepts. Auf den Servern und Client-Rechnern wird Siemens WinCC 7.0 als HMI/SCADA-System eingesetzt.

Dietmar Kohl

Mehr Informationen

» Beitrag im PDF-Format